Moderationstipps

Hier findest du einige Tipps, die dich dabei unterstützen können, ein Arbeitsgruppentreffen zu leiten.

Einladung

Gestalte eine ansprechende Einladung für die Teilnehmenden. Überlege, was du mit dem Treffen und allenfalls längerfristig mit der Arbeitsgruppe erreichen möchtest. Kommuniziere die Ziele klar in der Einladung und zu Beginn des Treffens.

Kennenlernen

Gib jeder Person die Gelegenheit sich vorzustellen. Z.B. mit einer konkreten Frage, die alle in drei Sätzen beantworten; oder durch Interviews in 2er-Gruppen, bei denen sich anschliessend die Interviewpartner gegenseitig vorstellen.

Diskussion strukturieren und Ideen entwickeln

Es empfiehlt sich, das Thema in verschiedene Teilaspekte (Fragen) zu teilen. Die einzelnen Teilaspekte können in verschiedener Form beantwortet werden: gemeinsam in der Gruppe, individuell oder in 2er-Gruppen.

In jedem Fall hilft der folgender Aufbau, um konkrete Lösungsvorschläge/Ideen zu entwickeln:

1. Ins Thema einsteigen

Nachdem du das Thema/die konkrete Fragestellung erläutert hast, empfiehlt es sich, einen Rahmen zu schaffen, in dem sich die Teilnehmenden mit dem Thema vertraut machen und ihre Gedanken möglichst frei äussern können. Es sollen möglichst viele Ideen wertfrei gesammelt werden. Z.B. in einem Brainstorming. Verschiedene BrainStorming Tools sind hier verfügbar: www.brainstore.com/training/brainstorming_tools

2. Konkrete Lösungsvorschläge entwickeln

Basierend auf den freien Ideen entwickeln die Teilnehmenden konkrete Lösungsvorschläge zur Fragestellung. Z.B. in 2er-Gruppen oder individuell Vorschläge auf A4-Blätter notieren.

3. Bewerten

Lade die Teilnehmenden dazu ein, die Lösungsvorschläge zu bewerten. Z.B. Ideen bepunkten und allenfalls im Plenum diskutieren.

Nächste Schritte festlegen

Der letzte Teil des Workshops sollte dazu dienen, die nächsten Schritte festzulegen und/oder Alternativen zur gewählten Vorgehensweise zu finden.
Bei einem ersten Treffen sollte hier jede Person die Gelegenheit erhalten, sich zu äussern, ob und wie sie gerne in Zukunft mitarbeiten würde.

  1. Initiant_in der Gruppe präsentiert Vorschlag, was der nächste Schritt sein könnte
  2. Teilnehmende äussern sich, ob und mit welchen Ressourcen sie dabei sein möchten (auch erste, unverbindliches Zusagen OK)
  3. Nächstes Treffen und Kommunikationsform mit den interessierten Personen festlegen